architektur und design - baudenkmalpflege - sv für schall- und wäremschutz
      energieausweise - energieberatung - sicherheits- und gesundheitsschutz-koordination

Von A-Z

Begriffe aus der Architektur und dem Bereich Energie – einfach erklärt

A- Architektur
bedeutet die individuelle Auseinandersetzung mit gebautem Raum. Der planvolle Entwurf und die Gestaltung von Bauwerken sind zentrale Inhalte der Architektur.
Architektur bestimmt das Wohlbefinden (Stimmung und Psyche) eines jeden Menschen und hat mehr Einfluss auf unser tägliches Leben als Musik, Literatur und Kunst.
Daher ist es für einen Architekten  von entscheidender Bedeutung, die Wünsche eines jeden Bauherrn in den Mittelpunkt seiner Arbeit zu stellen.

B- BAFA Bundesamt für Wirtschafts und Ausfuhrkontrolle
Im Energiesektor setzt das BAFA Fördermaßnahmen zur stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien, zur Energieeinsparung und für den deutschen Steinkohlebergbau um und wirkt an der Krisenvorsorge im Mineralölbereich mit.
Zuständig unter anderem auch für die geförderte Energiesparberatung
vor Ort, Solar- und Biomasseanlagen.

B- Bauantrag
Ein Bauantrag muss gestellt werden, um eine Baugenehmigung für einen Neu-, An- oder Umbau sowie Nutzungsänderungen / Umnutzungen zu bekommen. Ein Bauantrag darf nur von solchen Personen eingereicht werden, die eine Vorlageberechtigung haben. Das sind Architekten und Bauingenieure. Grundsätzlich gehören zum Bauantrag neben dem formalen Antrag auf die Baugenehmigung (Antragsformular), ein Lageplan, ein Übersichtsplan, Bauzeichnungen, Baubeschreibung, Berechnung der Grundflächen und Geschossflächenzahl, des umbauten Raumes und der Nutz- und Wohnflächen, Nachweis der erforderlichen PKW-Einstellplätze, die bautechnischen Nachweise (Statik) sowie Wärme- und Schallschutznachweis.

B- Bauleitung
Ein wichtiger Punkt bei jeden Bauvorhaben ist die Bauleitung!
Sie muss den zeitlichen Ablauf der einzelnen Maßnahmen steuern und überwachen, es muss kontrolliert werden, ob die richtigen Materialien in der lt. Bauplanung vorgesehen Weise eingebaut werden und es müssen auch die Unfallverhütungsvorschriften beachtet und am Bau durchsetzt werden.
Unmittelbar arbeite ich mit Poliere, Vorarbeiter und Handwerksmeister zusammen. Ähnlich wie der Kapitän auf dem Schiff, hat der Bauleiter das letzte Wort bei technischen Entscheidungen. Meine Bauleitung findet je nach Bauvorhaben von 2-3 mal die Woche bis täglich statt!

B- Biomasse
Ist die allgemeine Bezeichnung für Energieträger auf pflanzlicher Basis mit CO2
neutraler Bewertung. Bei der Verbrennung wird maximal die beim Wachstum
aufgenommene CO2 Masse freigesetzt.

B- Blower-Door-Test
Luftdichtheitsprüfung bei Gebäuden. Ein Ventilator erzeugt eine Druckdifferenz in einem Gebäude zu seiner Umgebung. Der Aufwand des Ventilators zur Druckkonstanthaltung ist ein Indikator für die Dichtheit. Diese Prüfung wird in einzelnen Programmen der KfW verlangt.

B- Brennwerttechnik
Die Brennwert – Technologie verbraucht weniger Energie als die herkömmliche
Wärmeerzeugung. Mit einem z.B. großflächigen Edelstahl-Glattrohr-Wärmetauscher
verwertet sie auch die im Wasserdampf enthaltene Wärme, die bei konventionellen
Verfahren mit den Abgasen verloren geht. Der Einsatz dieser zukunftweisenden
Technologie spart gegenüber herkömmlichen Heizgeräten über 15% Heizkosten ein
und entlastet im gleichen Maße die Umwelt!

 Zu C- D