architektur und design - baudenkmalpflege - sv für schall- und wäremschutz
      energieausweise - energieberatung - sicherheits- und gesundheitsschutz-koordination

Schimmelpilzbefall

Lüft – und Heizanforderungen in Wohnraummietverhältnissen

Die Meldungen über Schimmelpilzbefall bei vermieteten Neu – und Altbauwohnungen
nehmen ständig zu und geben häufig Anlass zum Streit!
Lesen Sie dazu den Bericht der NZM ( Neue Zeitschrift für Miet- und Wohnrecht.)

Jeden Tag werden in einem 4-Personenhaushalt etwa 15 Liter Wasser an die Raumluft abgegeben. Gründe dafür sind natürliche Ausdünstungen, Pflanzen sowie Kochen oder Duschen. Unsere Gebäude werden in Folge energetischer Sanierungen immer dichter und können diese Belastungen nicht mehr selbständig regulieren. Folge dessen sind unter anderem schlechte Luftqualität sowie die Bildung von Schimmel.

Der Lüftung, zum Beispiel über dezentrale und zentrale  Anlagen, kommt dabei höchste Bedeutung zu.