architektur und design - baudenkmalpflege - sv für schall- und wäremschutz
      energieausweise - energieberatung - sicherheits- und gesundheitsschutz-koordination

MEMELER STRASSE, 50259 PULHEIM

Bei diesem Objekt ( Zweifamilienhaus ) findet eine energetische Teilsanierung statt.
Der Sockelbereich des Hauses wird gedämmt, alle Kältebrücken beseitigt. Das Dach
erhält eine 8 cm dicke Aufdachdämmung, die Fassade ein Wärmedämmverbundsystem aus 14 cm Stärke plus 1 cm Putz.. Die Kellerdecke wird mit 6 cm dicken Dämmplatten versehen.


 

Im Vorfeld der Sanierung wird der Sockelbereich am Haus gedämmt und die alten
betonierten Kellerlichtschächte, das im Verbund mit der Geschoßdecke betonierte
Vordach und der ebenfalls mit der alten Decke betonierte seitliche Balkon zur Vermeidung
von Kältebrücken entfernt und anschließend im modernen Outfit wieder hergestellt.

Im zweiten Schritt wurde im bewohnten Zustand des Hauses das Dach abgedeckt, eine neue Dampfsperre und Zwischensparrendämmung von oben eingelegt, anschließend eine Aufsparrendämmung und die neue Dachdeckung aufgebracht. Nach Fertigstellung der Straßenseite des Daches begann zeitlich koordiniert die Fassadendämmung auf der Straßen- und Giebelseite, während der Dachdecker nun auf der Gebäuderückseite arbeitete.

Nach Fertigstellung aller Dämmarbeiten wurde der neue Balkon in Kombination mit der alten Wendeltreppe vom OG aus in den Garten vorgesehen und so das Außere des Hauses wieder komplettiert.